Reden für mehr Lust; eine Liebeschule lernt das “wie”

In der Schule lernen wir sehr viel Nützliches; nur nicht unsere Liebe zu zeigen. Oder unterscheidet Wünsche und gehört zu artikulieren. Diese Lücke besteht der neu gegründeten Coaching-Angebote „Lustvoll Lieben“.

Reden für mehr Lust;  eine Liebeschule lernt das "wie"
Gründerin von Lustvoll Lieben Lavinia Lazar

„Ein Grund, warum sollte mit den Jahren immer platonischer werden, ist, dass viel zu wenig geredet wird – über Organisatorisches hinaus.“, Sagt die Inhaberin Lavinia Lazar. In ihren Coachings schaffen sie einen eigenen Raum, in dem Paare genau das tun können: tiefe, ehrliche Gespräche führen, auch über Themen, die sonst unter den Teppich gewendet werden.

Unangenehme Themen und Interessen ist neben dem Äußern der eigenen intimen Wünsche und des und des für ein Führertes Liebesleben. Solange einer der Partner ein Thema unangesprochen gehört, um den Partner zu „schonen“, gehört eine Distanz, die im Bett nicht mehr zu überbrücken ist. Je mehr Unausgesprochene ein Paar im Laufe der Beziehung ansammelt, zerstreuen wird die Entfernung. Die Folge: Die ist die Ehe rein platonisch.

Der Schlüssel, um das Feuer wieder zu entziehen, ist in diesem Herbst: reden. Ehrliche und verletzliche Kommunikation schaffen Verbindung. Herzverbindungsverbindung weckt die Lust. Das vergoldete nicht nur für Konfliktthemen, auch nur für für Wünsche.

Paare und Singles lernen lernen einer US-amerikanischen Methode für somatisches Coaching die eigene „Intimitäts-Sprachen“ kennen, und erhalten Werkzeuge an die Hand, mit denen sie auf positiv und erhaltende Art ihre lieben und ihre Liebespartner beziehen können.

Die Coachings finden statt live in München statt oder online per Video-Telefonie.

(lavinia-lazar.de/coaching/)

Das ist auch interessant: